Bordairline Adventure Race - Wendepunkt am Limit

Am Sonntag, den 15. September, um acht Uhr morgens fiel am Dorfplatz Virgen der Startschuss zum fünften und letzten Bordairline-Rennen dieses Jahres.

 

Das 32 Paragleiter-Piloten umfassende, internationale Teilnehmerfeld teilte sich kurz nach dem Start in 2 Hauptgruppen. Viele bevorzugten die Startplätze nördlich von Virgen, während die 2. Gruppe nach Matrei Richtung Kleiner Zunig startete.Nach fünfzig Minuten Gehzeit zum Startplatz drehten die ersten Piloten vor Pegöml in Virgen auf und flogen Richtung Lienz. Um die Mittagszeit starteten die Ersten beim Zunig. Der starke Föhn brachte extreme Turbolenzen mit sich, sodass einige Piloten an ihre fliegerischen Grenzen stießen. Thomas Hofbauer, sowie die beiden X-Alps Athleten Andy Frötscher und Chrigel Maurer machten, trotz der sehr schwierigen Bedingungen, an die 80 Flugkilometer und setzten ihren Wendepunkt nach Lienz beim Kärntner Tor. Die Meisten vertrauten jedoch nach einem turbolenten Abgleiter auf die konditionellen Fähigkeiten und legten bis zu 60 Kilometer zu Fuß zurück. Außer drei Piloten schafften es alle in der vorgegebenen Zeit vor 20:00 Uhr wieder zurück zum Dorfplatz nach Virgen.

 

Thomas Hofbauer konnte schlussendlich mit einer Flugstrecke von 79,7 km und einer Laufstrecke von knapp 30 km vor Andy Frötscher und Lars Budack den Bewerb für sich entscheiden. Für unsere Parateam Piloten war das Rennen leider weniger erfolgreich. Außer Hannes Oberwalder platzierten sich alle der insgesamt neun "Locals" im hinteren Mittelfeld - Hannes schaffte es mit 32 Flugkilometer und 28 Laufkilometer auf Platz 13. Nichtsdestotrotz wurde nach der Siegerehrung bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

 

Bordairline Virgen - ein spannendes Abenteuer, das sicher einige Athleten an ihre mentalen und physischen Grenzen gebracht hat.

 

Zur Ergebnisliste

 


 

Mehr Fotos unter http://www.sportunion-virgen.at/  

Tracks:

1. Hofbauer Thomas

2. Frötscher Andy

3. Lars Budack

4. Grohs Christian

5. Gruber Martin

6. Maurer Christian / Norbert Langbrandtner

7. Gold Gerald

8. Harrer Erwin

9. Resinger Sigi

10. Mühlbacher Michael

11. Stadler Rupert

12. Mur Robert

13. Oberwalder Johannes

14. Koren Zlatko

15. Simon Copi

16. Willi Ludwig

17. Assmair Mario

18. Assmair Harald

19. Clemens van Soest

20. Rohrmoser Martin

21. Ellmauer Christian

22. Hofer Helmut

23. Fercher Stefan

24. Hofer Brigitte

25. Oberwalder Markus

26. Raffler Wolfgang

27. Resinger Alois

28. Assmair Sascha

29. Weiskopf Ewald

30. Assmair Meinhard

31. Ochmann Remy

32. Niehuesbernd Jörn

Speedbordairline findet statt

Der Bordairlinebewerb findet morgen wie geplant statt. Briefing und letzte Anmeldemöglichkeit heute ab 18:00 in der Hauptschule Virgen. Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen. :-)

 

Weitere Informationen im Haupteintrag.

Speedbordairline

Update: Ausschreibung und Flyer im Kalendereintrag

Speedbordairline - Wendepunkt am Limit

bordairline9thumbAm 15. September 2012 trifft sich die internationale Paraalpinismus-Szene in Virgen zum fünften und
letzten Bordairline-Bewerb in dieser Saison.

 

Fliegend und zu Fuß möglichst weit weg vom Ausgangspunkt und wieder zurück. 

Gestartet wird, unabhängig vom Wetter, um 8:00 Uhr morgens am Dorfplatz in Virgen. Den Routenverlauf legt dann jedes Team, bestehend aus einem Paragleiter-Piloten und seinem Supporter, abhängig von Wetter, Lust und Laune, fliegerisch oder zu Fuß fest. Gewonnen hat jenes Team, das den Umkehrpunkt möglichst weit vom Dorfplatz entfernt setzt und vor 20:00 Uhr wieder am Dorfplatz in Virgen die Ziellinie überquert.


Um das Event für die Zuschauer spannend zu halten, wird jeder Pilot mit einem GPS-Sender ausgestattet. Auf einer großen Leinwand am Dorfplatz können somit die Routen und exakten Positionen aller Piloten live mitverfolgt werden.

Nach der Siegerehrung der Tages- und Gesamtwertung um 21:00 wird zur großen Siegerparty im Festzelt am Dorfplatz geladen.

 

Anmeldung für Piloten unter http://www.bordairline.com

 

Zur Ausschreibung >>>

 

 

Trailer

Niljoch Trophäe 2011

img 4996 11Nach 2 Jahren wetterbedingter Niljochtrophäepause hatten wir heuer wieder mehr Glück. Bei traumhaften Bedingungen meldeten sich 35 Piloten zum Freundschaftsfliegen 2011 in Virgen. Die Flugaufgabe war 3 Bojen zu erfliegen und nach möglichst genau 2,5 Stunden punktgenau zu landen. Anfangs war nur schwache Thermik, doch konnten fast alle Piloten den ersten Wendepunkt auf Pegömlwiese erreichen. Wegen der niederen Basis und der spätherbstlichen Verhältnisse gelang es aber nur einigen wenigen die 2. Boje (Mellham, 2300m) auf der anderen Talseite zu überfliegen. Boje 3 am Bles hat nur Egon Assmair geschafft, der leider wegen einer Außenlandung disqualifiziert werden musste. Somit war Hannes Oberwalder der Mann des Tages und konnte die Trophäe mit nach Hause nehmen. Der zweite (Lois Resinger) und dritte (Ewald Weißkopf) Platz ging ebenfalls ans Parateam Virgen. Alle weiteren Ergebnisse in der Ergebnisliste.

Ein herzliches Dankeschön nochmal an alle freiwilligen Helfer, der Gemeinde Virgen, der Sportunion, der Bergrettung und allen Sponsoren.

Trophäensammler Hannes und die interne Meisterschaft

DSCN0360

 

Gute Flugbedingungen sind heuer eher eine Rarität. Bei den internen Meisterschaften hatten wir aber das nötige Wetterglück. Die spät einsetzende, schwache Thermik machte den Bewerb aber spannend - bei den meisten der insgesamt 18 Piloten war schon nach 20 Flugminuten das Landebier geöffnet.

 

Hannes Oberwalder gelang es, mit viel Geschick und ein wenig Glück, die richtige Ablöse abzuwarten und gleich vor dem Startplatz Golplan auf über 3000m aufzudrehen, während das restliche Parateam wenige Meter über den Baumwipfeln, tief in den Seitengräben des Virgentales, nach Thermik suchte. Mit der Talquerung Richtung "Großer Zunig" und dem 3. Wendepunkt am "Bles" sicherte sich Hannes eindeutig den ersten Platz. Nach der Niljochtrophäe 2011 holt sich Hannes nun die zweite Trophäe in Folge. Herzliche Gratulation zu dieser respektablen Leistung.

 

 

Ergebnisliste:

Platzierung Vorname Nachname Punkte
1. Hannes Oberwalder 28,47
2. Sascha Assmair 14,78
3. Werner Assmair 11,77
4. Peter Lang 11,62
5. Ewald Weiskopf 11,26
6. Wolfgang Raffler 9
7. Stefan Fercher 8,47
8. Harald Assmair 8,14
9. Bernhard Fercher 7,35
10. Robert Assmair 7,24
11. Silvano Mariner 6,73
12. Hannes Bstieler 6,6
13. Walter Mariner 6,19
nicht gewertet Manuel Fuetsch -
nicht gewertet Norbert Raffler -
nicht gewertet Johannes Lang -
nicht gewertet Marcel Wurnitsch -
nicht gewertet Christoph Hauser -

 

 

Staatsmeister in der Clubwertung

img 3901 164 Vereine aus ganz Österreich meldeten sich heuer wieder zum XContest Austria, einen Onlinewettbewerb fürs Streckenfliegen. Dabei gilt es während der gesamten Saison die weitesten Flüge einzureichen. Pro Verein zählen die 3 weitesten Strecken, der 3 besten Piloten. Von zwanzig gemeldeten Piloten vom Parateam Virgen zeichneten sich in der clubinternen Wertung Alois Resinger, Egon Assmair und Gerald Ameseder als die 3 Besten unterm Schirm ab.

Nach dem Sieg in der Vereinswertung letztes Jahr galt es heuer den Titel zu verteidigen.  Anfang April, wurden die ersten großen Strecken unserer Piloten eingereicht. Mit geflogenen Dreiecken weit über 200km in 9 Stunden Flugzeit konnte sich das Parateam schon früh in der Saison in eine Spitzenposition bringen.

Letztendlich konnten das Parateam mit einem knappen Punkteunterschied von nur 43 Punkten den Bewerb für sich entscheiden. Gratulation gilt dabei besonders den 3 Streckencracks, Alois, Egon und Gerald.

(Bild: Egon Assmair - UP Edge XR)

Interne Meisterschaften und Tandemflugtag

Aufgrund der vorausgesagten stabilen Wetterlage am kommenden Wochenende finden am Samstag die "jährlichen" internen Meisterschaften statt. In diesem Zuge wird auch der Tandemflugtag durchgeführt. Treffpunkt 9:00 beim Landeplatz auf Gries. Es wird zwar keine große Party mit Festzelt geben, für das eine oder andere Getränk ist aber gesorgt. ;-)

 

Ein kleiner Unkostenbeitrag für die Auffahrt und ein Landebier wird bei der Anmeldung eingesammelt.

 

Die Flugaufgabe wird je nach Wetter kurzfristig entschieden und erst beim Briefing am Startplatz bekannt gegeben. Zu gewinnen gibt es für jeden Piloten ein Swing TShirt und ein Parateam Virgen TShirt. Der Sieger erhält zusätzlich den Wanderpokal. 

 

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen. :-)

 

P.S.: Der derzeitige Wanderpokalbesitzer möge bitte den Pokal zum Bewerb mitbringen ;-)IMG 4953

Soaring Triest

Hannes und Bernhard haben auch heuer wieder die nicht enden wollende Schlechtwetterperiode mit einem Soaringausflug nach Triest zum herrlich warmen, konstanten Mistral überbrückt.

 

Ein paar Impressionen: